Dienstleistung Neuwagenabnahme

 

Ansprechsperson: Herr Georges Blättler, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 079 173 47 99, 041 440 48 90 

 

Seit vielen Jahren ist unsere Firma im Bereich Fahrzeugabnahmen für parallel importierte Neuwagen tätig. Durch die vom Strassenverkehrsamt Luzern ausgestellte Bewilligung für Selbstabnahmen und einer bis zum 31.12.2021 befristeten Prüfberechtigung können die durch uns mittels dem Dokument 13.20 geprüfte Neuwagen bei allen Strassenverkehrsämter in der Schweiz zugelassen werden ohne dass das Fahrzeug bei einer Motorfahrzeug-Kontrolle vorgeführt werden muss.

  • Hauptsächlich realisieren wir Abnahmen von Importfahrzeugen aus Europa, welche mit dem Dokument COC (europäische Uebereinstimmungsbescheinigung) versehen sind. In diesem ist jeweils die entsprechende Chassisnummer sowie die dazugehörigen Werte für Typ, Variante und Version enthalten.
  • Laut Verordnung des Bundesrates vom 21.11.2018 gelten alle Fahrzeuge als Neuwagen gemäss folgenden Kriterien:
    1. die erstmals zugelassen werden
    2. die im Ausland vor einem Jahr oder weniger zugelassen wurden, wenn ihr Km-Stand 2000 km nicht übersteigt.
  • Alle neuen Personenwagen (jünger als 6 Monate) unterliegen seit Juli 2012 auch dem aufge-arbeiteten CO2-Gesetz. Beim Import eines solchen Fahrzeuges ist daher mit einer allfälligen Sanktion zu rechnen! Falls bei einem Fahrzeug eine CO2-Sanktion anfällt, kann Ihnen unsere Partnerfirma CO2-Börse,Firma autociel SA, rte. de la Conversion 261, 1093 La Conversion über deren Flottenabrechnung beste Konditionen anbieten. Details dazu sind im unten angefügt-en Kapitel ersichtlich.

 

 Unser Abnahmeprozedere umfasst die nachfolgenden Abläufe:

  • Für das abzunehmende Fahrzeug müssen die Formulare 13.20 und COC vorhanden sein. Dabei ist zu beachten, dass die Fahrgestellnummer auf den beiden Dokumenten identisch ist! Zusätzlich bitten wir darum, für das jeweilige Fahrzeug das Formular „Zulassungskriterien“ auszufüllen. Dieses kann hier heruntergeladen werden: Zulassungskriterien.pdf
  • Besteht für ein abzunehmendes Fahrzeug bereits eine Typengenehmigung (TG), kann diese verwendet werden. Ist für den eingereichten Fahrzeugtyp noch keine TG vorhanden, muss eine solche beim Bundesamt für Strassen gegen eine Gebühr von CHF 300.- angefordert werden. Mit einer vorhandenen TG können jeweils eine unbegrenzte Anzahl Fahrzeuge abgenommen werden, sofern Typ, Variante und Version mit dem COC übereinstimmen.
  • Nach Prüfung des Fahrzeuges wird das Formular 13.20 gemäss den amtlichen Vorschriften ausgefüllt. Das jeweilige Fahrzeug kann dann, wie bereits vorgängig vermerkt, bei einem  Strassenverkehrsamt Ihrer Wahl problemlos eingelöst werden.

 

Gerne offerieren wir Ihnen absolut preisgünstigste Konditionen für die Zulassung Ihres Fahrzeuges. Um ein schnelles Abnahmeprozedere besprechen zu können, rufen Sie uns unter den beigefügten Telefonnummern an oder kontaktieren Sie uns per email. Besten Dank.

           

CO2-Verordnung / CO2-Sanktion

  • Aufgrund des geltenden CO2-Gesetzes unterliegen alle neuen Personenwagen, welche jünger als 6 Monate alt sind, einer allfälligen Sanktion. Diese wird nach Anzahl gr./km à CHF 110.- welche über dem zurzeit festgesetzten Zielwert von 130 gr. berechnet.
  • Diese Verordnung gilt für sämtliche Unternehmer und Personen die ein Fahrzeug in die Schweiz importieren und zum Verkehr zulassen. Dabei wird unterschieden zwischen:
    1. Grossimporteure: Sind Unternehmer, welche mindestens 50 Fahrzeuge innerhalb eines Jahres in die Schweiz einführen und immatrikulieren. Hier wird nicht jedes Fahrzeug einzeln beim Bund abgerechnet, sondern nach dem Durchschnitt aller im selben Jahr zugelassenen Personenwagen.
    2. Kleinimporteure: Sind Unternehmer und Personen die weniger als 50 Fahrzeuge im selben Kalenderjahr importieren. Sie müssen für jedes Fahrzeug die CO2-Sanktion in der Höhe der Abweichung vom Zielwert direkt dem Bundesamt in Bern bezahlen. Den Sanktionsbetrag kann mittels der in der ASTRA-Homepage enthaltenen Berechnungsformel leicht ermittelt werden. Unsere im Anschluss erwähnte Partnerfirma bietet jedoch die Möglichkeit, diese Abgabe zu einem reduzierten Tarif abzuwickeln.
    3. CO2-Sanktionsrechner BFE 

 

Kleinimporteure, welche keinen eigenen CO2-Pool besitzen, können mittels einer offiziellen Abtretungserklärung an die CO2-Börse der Firma autociel SA über deren Flottenabrechnung beste Konditionen erhalten. Diese sind um einiges günstiger sind als beim Bundesamt für Energie! Dabei kann für jedes anfallendes Geschäft über deren Homepage oder noch besser direkt mit dem Firmeneigentümer Herr Markus Haefeli, Tel.: 079/279 45 44 Kontakt aufgenommen werden.